Swiss Yoshinkan Honbu Dojo in Cham im Kanton Zug | Motoha Yoshin Ryu | Koryu | Traditionelle Kampfkunst

Tadashi Gmbh ©


Home

Was wir trainieren

















Motoha Yoshin Ryu Jujutsu ist eine japanische Kampfkunst welche vor über 350 Jahren in der  Tokugawa-Zeit entwickelt wurde.


In der Motoha Yoshin Ryu werden wie in den meisten Koryu Schulen bewaffnete und unbewaffnete Techniken gelehrt. Jujutsu ist der wichtigste Teil der Schule und besteht aus folgenden Elementen:


In unsere traditionellen Schule werden Techniken vor allem als Kata (Form) als Partnerübung vermittelt. Unsere Jujutsu Techniken basieren auf diesen drei Hauptprinzipien: Die Hand Aug Koordination, das brechen des Gleichgewichtes und die Bewegungsschulung.


Minaki Soke und Yasumoto Sensei

Nihon Kobudo Kyokai Embu

Tokio Budokan 1979

Neben dem Jujutsu wird noch folgendes in der Motoha Yoshin Ryu vermittelt::


Motoha Yoshin Ryu Jujutsu ist kein Sport und ist frei von Wettkampfgedanken. Die Techniken werden nach nach realistischen Kriterien unterrichtet. In unserem System wird theoretisches und praktisches Wissens der alten japanischen Kriegskünsten gelehrt.


Unsere Kampfkunst beinhaltet technische Finesse auf höchstem Niveau, Taktik, Strategie, Psychologie und mentale Übungen und bildet ein umfassendes System welches für jegliche Situationen angewandt werden kann.


Die Motoha Yoshin Ryu Schweiz ist der internationalen Motoha Yoshin Ryu Organisation in Japan angeschlossen. Unser Soke (Oberhaupt) Yasumoto Akiyoshi ist ein wahrer Jujutsu Meister in der 18ten Generation in der Tradition der Takagi Ryu - Hontai Yoshin Ryu.